Leonberger – Groß, schmusig und liebevoll

Große Hunde sind nicht Jedermanns Sache – doch haben viele große Rassen ganz viele positive Eigenschaften, die sie für einen Familienhund absolut empfehlenswert machen. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Wohnung oder das Haus groß genug ist und auch die sonstigen räumlichen Gegebenheiten (Garten, Auslauf) der Größe des Haustieres angepasst sind.
Leonberger: Der ideale Begleit- und Familienhund

Wo kommt der Leonberger Hund her?

Die Leonberger Hunderasse ist in Deutschland, genauer gesagt in Leonberg in Baden-Württemberg heimisch. Hier kreuzte ein Stadtrat mit dem Namen Essig zwei weitere Hunde mit einer Neufundländerin. Selbe hatte schwarz-weißes Fell. Absicht der Zuchtbemühungen, zum Beispiel mit einem Berghund aus den Pyrenäen, war es, einen Hund zu schaffen, der Ähnlichkeit mit einem Löwen (bis heute Wappentier Stadt Leonberg) aufwies. Nach Essigs Ansicht war dies im Jahr 1946 geglückt, denn in diesem Jahr stellte er den ersten offiziellen Leonberger Hund der Öffentlichkeit vor. Stadtrat Essig erreichte damit großen Anklang – Aussehen und Wesen des „neuen“ Hundes überzeugten viele Hundeinteressierte. Der Weg in die weite Welt war für den Leonberger bereitet. Eine glühende Verehrerin der Leonberger Hunde war die Märchenkaiserin Elisabeth (Sissi) von Österreich.

Das Aussehen der Leonberger

Ein klares Merkmal der Leonberger Hunderasse ist die schwarze Maske, also das schwarz gefärbte Gesicht der Tiere. Ebenfalls hat sich die von Essig gewollte Mähne des Löwen erhalten: Das Fell der Leonberger ist vor allem am Hals sehr ausgeprägt- Es zeichnet sich durch eine wirklich vorzügliche Unterwolle aus und reicht in den Farben von Sand, also eher beigebraun, bis Rotbraun. In Liebhaberkreisen sprechen viele Hundehalter vom „Leo“, natürlich in Anlehnung an sein Aussehen.

Der Körperbau der stattlichen Hunde ist sehr muskulös. Die Tiere strahlen Kraft und Energie aus, jedoch fehlt es auch nicht an einer gewissen Eleganz. Wie bei beinahe allen Hunderassen ist der Rüde etwas größer, als die Hündin. Das Stockmaß des Weibchens reicht von 65 bis 75 cm, das Männchen kann bis zu 80 cm erreichen. Im Vergleich dazu: Die übliche Arbeitshöhe in einer Küche liegt bei etwa 90 cm. Natürlich bringen so große Hunde dann auch einiges auf die Waage: Leichtere Exemplare können schon mit 45 (Weibchen) bis 50 (Männchen) Kilo aufwarten, es gibt aber auch Tiere mit 60 Kilo bei der Hündin und bis zu 70 beim Rüden. Eine schlanke, kleine Frau kann also gegebenenfalls 20 Kilogramm (und mehr) leichter sein, als ihr Hund. Bei der Anschaffung eines Hundes dieser Größe muss man also seine eigenen körperlichen Eigenschaften berücksichtigen und eine konsequente Erziehung des Hundes als unabdingbar betrachten, um jeder Situation mit dem Hund, zum Beispiel beim Anspringen oder an der Leine, auch wirklich meistern zu können.

Das Wesen des Leonberger Hundes

Wer sich einen Leonberger Hund ins Haus holt, bindet sich für durchschnittlich etwa zehn Jahre an einen enorm braven, treu ergebenen Lebensgefährten auf vier Pfoten. Er wird es oft vergessen, dass er eigentlich aufgerichtet größer und schwerer als mancher Mensch, vor allem als Kinder, ist. Die Hunde sind nicht nur bedingungslos gutmütig, sondern vor allem sehr kuschelbedürftig, ja fast schon liebeshungrig. Sie genießen ausgiebige Streicheleinheiten und gutes Zureden und mutieren dabei zum riesigen Schoßhund. Körperkontakt zu ihren Menschen hat einen sehr hohen Stellenwert. Leonberger eignen sich perfekt als Familienhunde, auch bei Familien mit Kindern. Sie sind bei entsprechender Erziehung gelassen bei Stress und Lärm und neigen auch sonst eher selten zu unkontrollierbarem Verhalten.

Die Haltung der Leonberger

Die Haltung der großen Hunde stellt keine besonderen Anforderungen, bis auf die schon erwähnte Größe einer Wohnung und eine Auslaufmöglichkeit, am besten in einem eigenen Garten. Hier sollte man bedenken, dass es kein Dackel ist, der vor einem Zaun oder einer Hecke steht und das Gelände entsprechend absichern. Ob man sich den Leonberger auf die Couch oder ins Bett holt, ist Geschmackssache und natürlich eine Frage der Erziehung.

Ohne ein gewisses Bewegungspensum am Tag sind Leonberger nicht glücklich. Sie lieben lange Spaziergänge, können aber auch perfekte Partner für das Walken beim Langlaufen oder Joggen sein. Ob der eigene Leonberger Ambitionen für den Hundesport entwickelt, muss jeder interessierte Hundehalter selbst herausfinden. Nur, wenn man das Tier für eine Sache begeistern kann, wird man hervorragende Leistungen abrufen können. Die etwas eigensinnigen Tiere verweigern die Mitarbeit, sofern ihnen die Sache nicht absolut liegt.

Ob Pfütze, Bach, Flussufer oder Badesee: Leonberger Besitzer sollten sich nach Wasserstellen in der Nähe ihres Wohnortes erkundigen, an denen Hunde erlaubt sind, denn ihre Hunde lieben das Wasser. Eine Welpenschule und anschließende Hundeschule für erwachsene Tiere ist zu empfehlen, einfach um klare Regeln des Zusammenlebens zu finden, um das Tier angemessen zu sozialisieren und natürlich auch, um mit der Größe und dem Gewicht seines Haustieres zurecht zu kommen. Dennoch ist diese Erziehung keine unlösbare Aufgabe, schon aufgrund des ausgeprägten „Will to Please“ Empfinden der Hunde (dem großen Wunsch, seinen Menschen zu gefallen). Aggressives Verhalten kommt bei Leonberger Hunden wirklich absolut selten vor und ist meistens auf Haltungsfehler (fehlende Sozialisierung), Erziehungsmangel oder Notsituationen zurückzuführen.

Wer einen Leonberger im Haus hat, wird nicht zu jeder Tageszeit eine makellose Puppenstube vorzeigen können. Die Hunde bringen am Fell und an ihren riesigen Pfoten eine Menge schlechtes Wetter in die Wohnung. Zudem ist das Fell mit einem gewissen Aufwand verbunden. Regelmäßiges Bürsten wird der Hund genießen und der Wohnungseinrichtung gut tun. Vor allem während des Fellwechsels haaren die Hunde sehr.

Leonberger nur aus gutem Hause kaufen!

Auf der Suche nach einem eigenen Leonberger Welpen sollte man genauestens auf die Preise und die Züchter selbst achten. Je günstiger ein solcher Welpe den Besitzer wechselt, umso näher liegt der Verdacht, dass die Zucht nicht im Sinne der Tiere erfolgt. Sehen Sie sich die Haltungsbedingungen an, lassen Sie sich Papiere und Stammbäume zeugen, achten Sie auf Details: Ist der Hund gechippt, geimpft usw. und wie ist der Gesundheitszustand der Hundemama? Empfehlungen erhalten interessierte Hundehalter in Spe beim Deutschen Club für Leonberger Hunde e.V. Gut und gerne 2000 Euro darf man für einen Welpen aus gutem Hause rechnen.

Kategorien: Hunderassen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Trockenfutter Getreidefrei Büffel Hunde Bubeck Meine Mahlzeit Büffel Bubeck - Meine Mahlzeit mit Büffel -...
Inhalt 1 Kilogramm
ab 7,38 € *
Hundekuchen gebacken Zahnbürste extra Hart mit Rind und Gefluegel fuer Hunde von Bubeck Bubeck - Hundekuchen - BullyBiskuit
Inhalt 1250 Gramm (3,10 € * / 1000 Gramm)
ab 3,88 € *
TIPP!
Bubeck - Nassfutter - Rindfleisch mit Kartoffel und Karotte Bubeck - Nassfutter - Rindfleisch mit Kartoffel...
Inhalt 400 Gramm (0,46 € * / 100 Gramm)
ab 1,85 € *
Hundekuchen gebacken Zahnreinigung mit Pansen und Weizenmehl fuer Hunde von Bubeck Bubeck - Hundekuchen - PansenBrot
Inhalt 1250 Gramm (3,10 € * / 1000 Gramm)
ab 3,88 € *