Hundeleckerlis: artgerecht und gesund einkaufen

Hundeleckerli: Ansprechend für den Besitzer, gesund für den Hund

Nicht nur das tägliche Futter, sondern natürlich auch die Leckerli, die Ihr Hund erhält, wollen Sie ihm mit einem guten Gewissen füttern. Zumindest die meisten Hundehalter haben das Bestreben, Ihren so treuen Begleiter nach Strich und Faden zu verwöhnen – deswegen sind sie auch dauerhaft immer auf der Suche nach dem Besten, das es für einen Hund geben kann. Übrigens sei gleich einmal gesagt, dass sowohl gutes Futter als auch die entsprechende Portion Naschwerk sehr wichtig sind – dabei aber gemäßigter Umgang mit den Kalorien dem Hund nur gut tut. Falsch verstandene Tierliebe, die Zeit und Zuwendung durch Futtergabe ersetzt, ist schädlich.
 
Angesichts der vielen Angebote der verschiedenen Hersteller, werden Sie auf dieser Suche mit vielen Eindrücken konfrontiert. Jeder Futtermittelproduzent hat selbstverständlich ein gesteigertes Interesse daran, dem Hundehalter „sein“ Produkt schmackhaft zu machen – auch wenn Sie aller Wahrscheinlichkeit nach niemals ein Stückchen des wie auch immer beworbenen Futters kosten werden. Die Futterhersteller müssen mit folgendem Problem auseinandersetzen: Es findet sich ja nicht Bello selbst vor den Regalen im Einkaufsmarkt ein, sondern Sie. Der Hund hat höchstens über konsequente Nahrungsverweigerung oder besonders großen und auch freudig gezeigten Appetit eine Möglichkeit, sein Mitspracherecht in Sachen Futterauswahl kundzutun. Zunächst jedoch entscheiden Sie als Herrchen oder Frauchen, was Sie Ihrem Liebling als Hauptmahlzeit und Nascherei anbieten.
 
Ein Wort zu menschlichem Essen für den Hund
 
Viele lange Jahre der Zeit, in der Hunde als Haustiere gehalten werden, waren sie der Resteverwerter des Haushaltes. Gewürzte Speisen, tot gekocht und gebraten nach menschlicher Manier, wurden in den Napf gefüllt. Geld auszugeben, um einen Hund zu füttern? Ein indiskutables Thema. Der Hund war Spielgefährte, Wachposten im Haus und auf dem Hof und – sonst nichts. Hier ist das Umdenken ja Gott sei Dank weitestgehend abgeschlossen; die Tiere sind ein Familienmitglied und haben Anspruch auf ärztliche Versorgung und artgerechtes Essen. Jedoch heißt es nicht, dass ein Hund gesund lebt, nur weil auf das Füttern von Tischabfällen verzichtet wird. Leider gibt es viele Sorten Hundefutter und auch Leckerlis, die zuckerlastig und kalorierenüberladen alles andere als artgerecht und somit gesund für das Tier sind.
 
Verpackungsoptik beim Kauf am besten ignorieren
 
Wie treffen Sie beim Einkauf für den Vierbeiner Ihre Entscheidung? Lassen Sie sich von den Bildern auf den Verpackungen inspirieren? Zu sehen sind hier ausschließlich gesunde, prächtige Hunde, die tolles Fell haben – entweder sehr süß posierend oder sportlich-agil abgelichtet. Es wird suggeriert, dass das tolle Aussehen und die Sportlichkeit ausschließlich auf das Füttern des jeweiligen Produktes zurückzuführen sind. Das möchten Sie Ihrem Hund natürlich auch nicht verweigern. Wer sich ausschließlich von den Verpackungen zum Kauf anleiten lässt, läuft Gefahr, dem Hund jeden Tag die absolut unverantwortliche Extraportion Zucker in den Napf zu füllen und auch in Sachen Eiweißgehalt und sonstigen wichtigen Aspekten der Fütterung eher am Thema vorbei zu schrammen. Das Ergebnis solcher Futterexperimente sind dann nicht selten übergewichtige Tiere mit gesundheitlichen Problemen, wie schlechten Zähnen und entsprechendem Geruch, dazu Fell- und Hautschwierigkeiten und so weiter. Neben dem Maßhalten beim Füttern und Belohnen ist es also sehr wichtig, was die Futtermittel enthalten und das lässt sich eben nicht aus tollen Fotos erkennen, sondern beim aufmerksamen Studieren der oft klein gedruckten Inhaltslisten auf der Packung und im Zweifelsfalle dem Nachfragen beim Tierarzt, wie der jeweilige Hund am besten, sprich artgerecht, mit seinen Vitaminen und Nahrungsstoffen versorgt werden kann.
 
Die besonderen Anlässe – ein Ausnahmefall?
 
Das ganze Jahr über füttern Sie Ihren Hund mit gutem Futter, achten auf sein Gewicht. Da kann zu Ostern oder Weihnachten, zum Hundegeburtstag oder nach dem Abholen aus der Hundepension (nicht jeder Urlaub ist hundegerecht!) doch ruhig einmal eine Ausnahme gemacht werden. Wäre es nur die entsprechende Portion feinstes Tartar, die dann auf dem Teller landet, wäre das ja noch vertretbar, sofern das Rindfleisch nicht gewürzt ist. Doch der Schoko Osterhase, Nikolaus, der Christstollen oder das Osterbrot mit Zuckerguss sind auch als Ausnahme ein Tabu. Wir von der Hundefutter Manufaktur Bubeck haben aber auch für die ganz besonderen Tage im Jahr stets das Extra Leckerli im Angebot: Ob für Weihnachten oder Ostern, wir lassen uns immer etwas einfallen. Ganz ehrlich und ohne Werbe- und Verpackungstricks bestellen Sie nach Inhaltsliste artgerechte, ofengebackene Hundekuchen, die Sie ruhig verfüttern dürfen. So können Sie Ihren Liebling auch an Festtagen mit Extra-Leckerli verwöhnen – mit völlig gutem Gewissen, denn Ihre Vierbeiner liegen uns zu jeder Zeit wirklich am Herzen.

Kategorien: Hundeernährung
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bubeck - Leckerli - Hipster Edition - Mitbringsel Hundekuchen Bubeck - Leckerli - Hipster Edition -...
Inhalt 210 Gramm (1,48 € * / 100 Gramm)
3,11 € *
Bubeck - Leckerli - Maritim Edition - Mitbringsel Hundekuchen Bubeck - Leckerli - Maritim Edition -...
Inhalt 210 Gramm (1,48 € * / 100 Gramm)
3,11 € *
TIPP!
Bubeck XXL Hundekuchen Osterhasen Bubeck XXL Hundekuchen Osterhasen
Inhalt 1 Stück
0,50 € *
TIPP!
Bubeck Leckerli Osteraktion 210g 2016 Bubeck Leckerli Osteraktion 210g 2016
Inhalt 210 Gramm (1,48 € * / 100 Gramm)
3,11 € *