Informationen und Wissenswertes zur Hundeernährung

Seit über 125 Jahren produziert nun die Firma Bubeck Tiernahrung, vor allem aber Hundenahrung. Von dem Wissen und der Kompetenz über die Ernährung des Hundes profitiert nicht nur Ihr Hund, selbst Experten suchen oft den Rat und die Erfahrung der Firma Bubeck. Darf ich meinen Hund vegetarisch oder gar vegan ernähren? Wieviel Fleisch ist in meinem Trockenfutter? Wieviel Fleisch muss in meinem Hundefutter oder Katzenfutter sein? Wie wird überhaupt mein Trockenfutter hergestellt? Was steht eigentlich in der Deklaration der Inhaltsstoffe und was bedeutet dies alles? Soll ich meinen Hund mit Trockenfutter oder Nassfutter ernähren – oder ist Barf die ultimative Methode? Mit vielen Fragen ist der heutige Hundehalter konfrontiert. Hier werden diese Fragen und noch viel mehr, durch das geballte Wissen der Firma Bubeck beantwortet.

Seit über 125 Jahren produziert nun die Firma Bubeck Tiernahrung, vor allem aber Hundenahrung. Von dem Wissen und der Kompetenz über die Ernährung des Hundes profitiert nicht nur Ihr Hund, selbst... mehr erfahren »
Fenster schließen
Informationen und Wissenswertes zur Hundeernährung

Seit über 125 Jahren produziert nun die Firma Bubeck Tiernahrung, vor allem aber Hundenahrung. Von dem Wissen und der Kompetenz über die Ernährung des Hundes profitiert nicht nur Ihr Hund, selbst Experten suchen oft den Rat und die Erfahrung der Firma Bubeck. Darf ich meinen Hund vegetarisch oder gar vegan ernähren? Wieviel Fleisch ist in meinem Trockenfutter? Wieviel Fleisch muss in meinem Hundefutter oder Katzenfutter sein? Wie wird überhaupt mein Trockenfutter hergestellt? Was steht eigentlich in der Deklaration der Inhaltsstoffe und was bedeutet dies alles? Soll ich meinen Hund mit Trockenfutter oder Nassfutter ernähren – oder ist Barf die ultimative Methode? Mit vielen Fragen ist der heutige Hundehalter konfrontiert. Hier werden diese Fragen und noch viel mehr, durch das geballte Wissen der Firma Bubeck beantwortet.

Wie entwurme ich meinen Hund richtig?

Neben dem Impfen ist wohl das Entwurmen der häufigste Grund für den Besuch beim Tierarzt. Dies ist unsagbar wichtig, denn ein Wurmbefall kann bei ausbleibender Behandlung ernste Folgen – sogar den Tod – zur Folge haben. Mit der Anschaffung eines Hundes übernimmt der Halter also auch die Verantwortung, das Tier ein Leben lang vor Würmern zu schützen beziehungsweise das Tier von diesen zu befreien. Bereits im Welpenalter beginnt diese Aufgabe und sie endet auch erst mit dem Ableben des treuen Weggefährten.
Ein lautes Donnern ertönt als Ankündigung eines heftigen Gewitters – und nun es mit der Fassung ganz und gar vorbei. Schon längere Zeit war Ihr Hund unruhig, hechelte hinter Ihnen her und hat sich nicht auf seinen Platz schicken lassen. Doch nun ist Panik pur angesagt: Zitternd, als Häufchen Elend, nicht fähig, auf irgendein Wort zu hören – so wartet Ihr Liebling, sonst so fröhlich und verschmust, nun auf sein letztes Stündlein. Er hat höchste Angst vor dem Gewitter dem Donnern, dem Prasseln des Regens, den Blitzen. Unter Umständen bekommt er Ihr eigenes ungutes Gefühl noch mit. Das ist für den Vierbeiner eine Angstsituation, die er kaum bewältigen kann. Viele Experten sagen nun, dass man den Hund ja nicht beschwichtigen soll, denn „gutes Zureden“ versteht er als Bestärkung seiner Angst – doch ihn einfach ignorieren? Das kann kaum ein Hundebesitzer. Abhilfe gegen das Leid, das der Hund in einer solchen Zeit erlebt, schaffen die Bachblüten Rescue Tropfen, die es auch für Menschen gibt, die zum Beispiel an Prüfungsangst, Lampenfieber oder ähnlichen „Zuständen“ leiden. Doch…

Müssen Hunde wirklich entwurmt werden?

Allein der Gedanke daran, dass ein Haustier, das auf der Couch oder vielleicht sogar im Bett mit uns Menschen kuschelt, Würmer haben könnte, ruft bei Hundehaltern in aller Welt Ekelgefühle hervor. Dabei hat ein Befall mit Würmern gar nichts mit besorgniserregenden Haltungsbedingungen oder Vernachlässigung zu tun, sondern ist eher ein Anzeichen für eine gesunde und artgerechte Hundehaltung, bei der das Tier den ausreichenden Auslauf erhält, den es zu einem glücklichen Leben nun einmal benötigt. Eine gewisse Anzahl an Parasiten ist sogar für die Gesundheit des Hundes wichtig.
Wie bereite ich meinen Hund auf die kalte Jahreszeit vor? Nützliche Tipps für die kalten Tage mit Ihrem Vierbeiner.

Der Sommerurlaub und mein Vierbeiner

Ab in den Urlaub mit Euren Hunden. Hier ein paar Tips von unserem Tierarzt Kai Winter für eine entspannte Reise:

Es nahen die Sommerferien, und damit auch die warme Jahreszeit. Viele fahren mit Ihrer Familie und den Vierbeinern mit dem Auto in den Urlaub.